I n f o k a n a l

Aktualisiert am: 12.08.2019



Sprechstunde der Ortsverwaltung von Frau Tschöp

Die Sprechstunden der Ortsverwaltung von Frau Tschöp entfallen wegen Urlaub vom 12.08. bis 30.08.2019.

Die Vertretung erfolgt durch die Dienststellen der Stadtverwaltung Wertheim, Tel. 3010 (Zentrale).

Das Bürger-Service-Zentrum können Sie telefonisch unter Tel. 301-260 erreichen.

Öffnungszeiten des Bürger-Service-Zentrums:
Mo. bis Do.08.00 – 18.00 Uhr
Freitag    08.00 – 12.00 Uhr
Samstag    10.00 – 12.00 Uhr


Westernfest Arbeitseinsätze Zeltaufbau

Das Westernfest findet vom 16. bis 18. August statt. Das Kaffeezelt wird am Mittwoch, 14. August, ab 8.00 Uhr aufgestellt. Das Festzelt wird am Donnerstag, 15. August, ab 13.00 Uhr mit den Garnituren bestückt. Hierzu werden viele Helfer benötigt.  
Wir bitten für diese und weitere Arbeitseinsätze um tatkräftige Unterstützung.
  


Suche nach Reinigungskraft

Der SV Nassig sucht ab sofort für seinen neuen Dusch- und Umkleidetrakt am Sportplatz eine Reinigungskraft auf 450,00 Euro-Basis.
Bei Interesse wenden Sie sich an Herrn Reinhard Kunkel, Tel. 09342/37890.


Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Mondfeld ab 19.08.2019

Die L 2310 Ortsdurchfahrt Mondfeld wird ab 19. August saniert. Dauer der Maßnahme mindestens zwei Wochen. Dafür bedarf es einer Vollsperrung. Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs aus Fahrtrichtung Miltenberg erfolgt über Boxtal-Wessental-Nasig-Wertheim. Aus Fahrtrichtung Wertheim analog in die entgegengesetzte Richtung. In dieser Zeit ist in den Bereichen Tal, Steingasse und der Miltenberger Straße mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Wir bitten um Beachtung.
    


Ausflug des GOU am 25.08.2019

Der Verein für Garten Obst und Umwelt Nassig (GOU) holt am 25.08.2019 seinen Ausflug zur Bundesgartenschau „Blühendes Leben“ in Heilbronn nach. Eingeladen sind hierzu alle interessierten Bürger.
An dem Tag unseres Besuchs laden zusätzlich zu den Dauerpräsentationen Sonderausstellungen wie zu den Themen Sommerstauden und -Blumen, Nachhaltige Holzbaukultur oder Pink-Flamingo - Pflanzen mit Miami-Feeling der 80er ein. Außerdem findet eine Sprechstunde beim Pflanzendoktor statt.
Abfahrt ist um 7.30 Uhr an den ortsüblichen Haltestellen. Die Rückfahrt ist gegen 18.00 Uhr vorgesehen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für ein gemeinsames Abendessen im Gasthaus „zur Rose“ in Nassig.
Die Busfahrt übernimmt der Verein für seine Mitglieder. Weitere verfügbare Plätze werden Nichtmitgliedern zur Verfügung gestellt. Von diesen wird eine Fahrtkostenpauschale in Höhe von 12,00 € erhoben. Der ermäßigte Eintritt in die Landesgartenschau beträgt 20,00 €. Weitere Informationen erteilt Michaela Meißner, Tel. 09342/ 22175. Hier kann auch bis zum 18. 08.2019 eine Anmeldung erfolgen.
    


Holzmarktlage

Die Lage auf dem Nadelholzmarkt wird allmählich immer schlechter. Der Preis für frische Fichte liegt momentan nur noch bei maximal ca. 50,- € je Fm (Klasse 2b), beim Käfer- und Trockenholz bei maximal 30,- € je Fm (Klasse 2b). Stammholz, das vom Käufer als nicht sägefähig einsortiert wird, wird nur mit 1,- € (ein Euro!!) je Fm vergütet. Der Absatz ist sehr schleppend.

Industrieholz (also schwache Fichtenstämme oder Fichten-Kronenholz) kann bis auf weiteres gar nicht mehr abgesetzt werden, und der Preis liegt nach neuester Information bei nur noch 10,- € je Fm.

Wer Stammholz aufarbeitet (Aufarbeitung zum Verkauf immer nur nach Rücksprache mit dem Revierleiter!), muß also damit rechnen, daß er nur sehr geringe Erlöse erzielt und das Geld sehr spät erhält. Soweit möglich und zumutbar, sollen die Waldbesitzer das angefallene Holz zur Eigenverwendung nehmen.

Ab sofort gelten für die Aushaltung von Fichten-Sägeholz folgende Maße:
Länge 5 Meter + 15 cm Zugabe (wie bisher), Zopfdurchmesser mit Rinde gemessen jetzt 16 cm.
Dieses Stammholz darf keine Trockenrisse, Verfärbungen, Löcher oder gar Faulstellen enthalten, da ansonsten kein Verkauf möglich/sinnvoll ist. Schlechtes Holz wird bei der Holzaufnahme nicht aufgenommen und mit einem „X“ gekennzeichnet.

Eine lückenlose Überwachung des Kleinprivatwaldes auf Käferbefall und dessen komplette Aufarbeitung kann ich leider nicht leisten, zumal im laufenden Jahr 2019 bisher bereits 30% allen Holzes im Kleinprivatwald des Main-Tauber-Kreises innerhalb meines Revieres angefallen sind. Es wäre daher eine große Erleichterung, wenn Waldbesitzer und Funktionsträger  - sofern möglich – die Besitzer von Käfergrundstücken direkt ansprechen und informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Mattmüller

Landratsamt Main-Tauber-Kreis
Forstamt
Revierleiter Külsheim-West
Mainstraße 8
97900 Külsheim

Tel.: 09345/8206
Fax: 09341/8284011
E-Mail: mathias.mattmueller@main-tauber-kreis.de
Homepage: www.main-tauber-kreis.de
    


Arbeiten am Duschtrakt dienstags und donnerstags

Die Arbeiten an der Holzverschalung des Duschtrakts finden bis auf Weiteres regelmäßig dienstags und donnerstags ab 18.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Helfer. Bitte einen Akkuschrauber mitbringen.


Vorankündigung

So. 27.10.19 18 Uhr Schützenhaus Umpfenbach
Jubiläumskonzert des Musikverein Richelbach & Musikverein "Bavaria" Neunkirchen
    


Störungsmeldungen Straßenlampen Stadtwerke 909-101

Meldungen über defekte Straßenlaternen können direkt bei der Störungsmeldestelle der Stadtwerke Wertheim abgegeben werden. Die Nummer lautet: 909-101.