I n f o k a n a l

Aktualisiert am: 16.11.2017

Drucken



Gesangverein Nassig

Die "NasSingers" sagen danke...
-an alle Gäste, die unser 25-jähriges Chorjubiläum mit uns feierten
- an die A-cappella-Gruppe "Gretchens Anntwort", die am Freitagabend das Publikum mit ihrem Programm "Liebesleben" bgeisterte
- an die 7 Gastchöre sowie den Posaunenchor, die mit uns am Samstag einen schönen musikalischen Abend verbrachten.



Ehrenbürgerwürde für Hubert Sadowski

Am Freitag, 17. November, findet um 19 Uhr in der Wildbachhalle eine Festveranstaltung zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Ortschaft Nassig an Alt-OV Hubert Sadowski statt. Hierzu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.


Vereinsabend GOU am 18.11.

Der diesjährige Vereinsabend des GOU findet am Samstag, 18. November, um 19.00 Uhr im Gasthaus "Rose" statt. Der Abend steht unter dem Motto "Obst". Herr Klaus Körber von der bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim wird den informativen Teil des Abends gestalten. Von der "Rose-Küche" wird wieder ein mehrgängiges Menü, bei dem auch Obst nicht fehlen wird, serviert.
Alle Mitglieder sind zu diesem kulinarischen und geselligen Abend herzlich eingeladen. Anmeldung bitte bis spätestens 11. November bei Hubert Klein (Te. 4361).


Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 19.11.

Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag findet am Sonntag, 19. November, um ca. 11.15 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst in der Friedhofshalle statt. Um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben, würden wir uns über die Teilnahme von vielen Nassiger Bürgerinnen und Bürgern freuen.



Kirchen-Info

Die Evangelische Kirchengemeinde lädt zum Eine-Welt-Tag am Sonntag, den 19. November 2017 von 14 – 17 Uhr im Gemeindehaus ein.
Mit Verkauf von Produkten aus fairem Handel, Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal und einem Büchertisch. Der Erlös ist für „Brot für die Welt“ bestimmt.



Theater in Sonderriet

Das DRK OV Sonderriet veranstaltet dieses Jahr nach 7 Jahren Pause endlich wieder ein Theaterstück! Das Theaterstück lautet "Chaos im Bestattungshaus" und verspricht jede Menge Spaß und viele Lacher!
Karten sind nur noch an der Abendkasse erhältlich zum Preis von 10 Euro. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Aufführungen: 25.11., 01.12., 02.12. jeweils um 19:30 Uhr.



Schützen - Info

Die Jahresabschlussfeier des Schützenvereins Nassig findet am
Samstag, 02. Dezember um 20:00 Uhr im Gasthaus "Zur Rose" statt.
Alle Mitglieder mit Anhang sind herzlich eingeladen.



Störungsmeldungen Straßenlampen Stadtwerke 909-101

Meldungen über defekte Straßenlaternen können direkt bei der Störungsmeldestelle der Stadtwerke Wertheim abgegeben werden. Die Nummer lautet: 909-101.
[----

Die Gesetzliche Rentenversicherung informiert:

Neue Betrugsmasche trifft wieder Rentner

Immer schneller wechseln Trickbetrüger ihre Methoden um an Geld zu gelangen. Dabei werden oftmals Rentnerinnen und Rentner zum Opfer. Seit kurzem erreichen die Deutsche Rentenversicherung vermehrt Hinweise auf eine neue Masche der Trickbetrüger.
Freundliche Damen oder Herren kontaktieren im Namen der Rentenversicherung Senioren per Telefon und erklären, dass es ab 1. Januar 2017 eine neue gesetzliche Verpflichtung gäbe. Diese besage, dass jeder Rentner und jede Rentnerin ein Notfalltelefon sowie ein Notfallarmband und einen Notfallknopf besitzen müsse. Dabei versuchen die Betrüger, die in einigen Fällen sogar verschiedene persönliche Daten der Senioren benennen können, an die Bankdaten ihrer Opfer zu gelangen. Die Betrüger weisen gerne darauf hin, dass dieser Anruf in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse stattfinde.
Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg warnt eindrücklich vor diesen Anrufern. Eine solche gesetzliche Neuregelung wird nicht eingeführt. Die Rentenversicherung fordert niemals telefonisch zu Zahlungen auf oder bittet um Kontodaten. Dies geschieht immer auf schriftlichem Weg. Zur Sicherheit ihrer Rentner bietet die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg daher unter der Rufnummer 0800 1000 480 24 die Möglichkeit, Unsicherheiten zu klären. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn die sofortige Überweisung von Geldbeträgen gefordert wird. Man sollte sich im Ernstfall nicht davor scheuen, die Polizei zu Rate zu ziehen.

Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie im Regionalzentrum der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in Schwäbisch Hall Telefon: 0791 97130-0

oder in der Außenstelle Tauberbischofsheim Telefon: 09341 9217-0.

Im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.
oder am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 100048024.

------------------------------------------------------------

Frauen sollten ihre Rentenzeiten prüfen

Viele Versicherte, insbesondere Frauen, wissen nicht, dass sie unter Umständen bereits eine Rente mit 63 bekommen könnten. Sie sollten ihre Versicherungszeiten überprüfen, rät die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg.
Viele Frauen erfüllen bereits die Voraussetzungen für die Rente mit 63, also die Altersrente für besonders langjährig Versicherte oder können sie durch weitere Einzahlungen ganz einfach erfüllen.
45 Beitragsjahre sind Grundvoraussetzung für die Rente mit 63. Darauf angerechnet werden Pflichtbeiträge einer Beschäftigung oder selbstständigen Tätigkeit, aber auch Kindererziehungs- und Kinderberücksichtigungszeiten bis zum zehnten Lebensjahr des jüngsten Kindes.
Versicherte, die vor dem 1. Januar 1953 geboren sind, können die Rente für besonders langjährig Versicherte mit 63 Jahren in Anspruch nehmen. Bei Versicherten, die nach dem 31. Dezember 1952 geboren sind, wird die Altersgrenze stufenweise angehoben.


Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie im Regionalzentrum der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg in Schwäbisch Hall Telefon: 0791 97130-0

oder in der Außenstelle Tauberbischofsheim Telefon: 09341 9217-0.

Im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de.
oder am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 100048024.

Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen

Die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen ist nur noch persönlich im Bürger-Service-Zentrum der Stadtverwaltung Wertheim möglich! Zur Antragstellung sind mitzubringen:  biometrisches Passbild, bisheriger Ausweis/Reisepass, Geburtsurkunde falls bisheriges Ausweisdokument nicht in Wertheim ausgestellt wurde. Bei unter 16-Jährigen müssen die Eltern eine Zustimmungserklärung im Rathaus unterschreiben.
Beachten Sie folgende Änderung: Eingetragene Kinder im Reisepass der Eltern haben keine Gültigkeit mehr. Auch die Kinder benötigen zum Vereisen einen eigenen Ausweis bzw. Reisepass.

Öffnungszeiten:
Mo-Do:  08.00 - 18.00 Uhr (durchgehend)
Fr:         08.00 - 12.00 Uhr
----------------------------------------------------
Sa:       10.00 - 12.00 Uhr  - Wir bitten um rechtzeitige telefonische Terminabsprache unter
                                                 Tel. 301-260, -261, -263

Sonderausgabe des Jahrbuches "Nassig vor 800 Jahren"

Ein Jahrbuch, von Dr. Peter Rückert im Zusammenhang mit der 800-Jahr-Feier der Ortschaft erstellt, kann käuflich in der Ortsverwaltung erworben werden.
Dies ist für 8,00 Euro erhältlich.